07.10.2019 11:51:00

Oktoberfest & BMI Roofing Award 2019

BMI Bramac und BMI Villas feiern erstmals unter der gemeinsamer Dachmarke ihr Oktoberfest und küren die Gewinner des Roofing Awards 2019
Download als .PDF

O’zapft is!

Oktoberfest von BMI Österreich in Pöchlarn

BMI Bramac und BMI Villas haben erstmals unter der gemeinsamen Dachmarke ihr Oktoberfest begangen. Das hob auch Moderator Rainer Schönfelder in seiner Begrüßung hervor. „Wir sind eine Familie“, ließ der Ex-Skistar, der im Hotel-Business tätig ist, die 500 Gäste auf der „Pöchlarner Wiesn“ wissen.

Dr. Michael Utvary, Country Managing Director von BMI Österreich, betonte in seiner Rede die praktischen Vorteile für die verarbeitenden Betriebe: „Es gibt nur mehr einen Ansprechpartner für alle Produkte: Bramac, Villas, EverGuard, Wolfin.“ Zudem berichtete er von vier neuen Kran-LKWs (zwei zwischen Fürnitz und Achau, je einen für Kärnten und Westösterreich) sowie verlängerten Abholzeiten im Werk Villas/Fürnitz.

 

 

Im Rahmen des Oktoberfests konnten die Besucherinnen und Besucher auch an einer Werksführung teilnehmen und hautnah die Produktion von Dachsteinen miterleben. Und natürlich wurde ordentlich gefeiert – mit Speis, Trank und Gesang. Für die großartige Stimmung sorgten „Die Stockhiatla“, die dem Publikum im wahrsten Sinne des Wortes einheizten.

 

BMI Roofing Award 2019

Ausgezeichnete Dächer

Beim Oktoberfest in Pöchlarn wurde auch der „BMI Roofing Award 2019“ verliehen. Erstmals in der Geschichte dieses Preises wurden die besten Flach- und Steildächer des Landes gemeinsam gekürt.


Noch nie hatte es so viele Einreichungen zum „BMI Roofing Award“ gegeben. Die Jury, bestehend aus Werner Linhart (Dachdecker- und Spenglermeister, Sachverständiger), Günter Prirschl (ehem. Leitung Anwendungs-technik BMI Bramac) und Birgit Tegtbauer (Chefredakteurin Dach Wand), hatte es bei der Auswahl aus über 90 Steil- und Flachdächern nicht leicht, die Besten zu finden.

Die Kriterien lauteten: Gesamteindruck vom Dach bzw. Objekt; Schwierigkeitsgrad der Dachkonstruktion und der Detailausbildungen; Verwendung der Systemlösungen und Original-Zubehör. In vier Kategorien gab es Gewinner, wobei jeweils sowohl Neubauten als auch Renovierungen startberechtigt waren. 

Die Gewinner in der Kategorie Flachdach Privat

1. Platz: T-Dach GmbH aus Ohlsdorf

2. Platz: Franz Sajowitz KG aus Kapfenberg
3. Platz: Johann Schneider aus St. Egyden

Die Gewinner in der Kategorie Steildach Privat

1. Platz: Hans Drascher GmbH aus Pöchlarn

2. Platz: Altenburger Dach GmbH aus Leibnitz
3. Platz: Viktor Sajowitz GmbH aus Weiz
3. Platz: Wöran Dächer GmbH aus Waldhausen

Die Gewinner in der Kategorie Flachdach Öffentlich

1. Platz: Karl Mayr GmbH & Co aus Saalfelden am Steinernen Meer, Projekt „Schlossalmbahn“
2. Platz: Lungaudach aus Mariapfarr, Projekt „SilverJet“
3. Platz: Hirschbeck & Plank aus Litzelsdorf, Projekt „HoHo Wien"

Die Gewinner in der Kategorie Steildach Öffentlich

1. Platz: AignerDach GmbH aus St. Michael im Lungau, Projekt „Hotel Grizzly“
2. Platz: Hans Drascher GmbH aus Pöchlarn, Projekt „Basilika Maria-Taferl“
3. Platz: Flachau Dach GmbH aus Flachau, Projekt „Das Goldners“