Referenzen

Gut gefahren mit BMI Wolfin

Das Rheinpark-Center in Neuss erfüllt mit seiner eleganten Gestaltung höchste architektonische Ansprüche. Hinter der Gebäudehülle verbirgt sich unsichtbar die Abdichtung von BMI Wolfin, die den harten Bedingungen gerecht wird.
Als PDF herunterladen
Das Parkhaus des Rheinpark-Center in Neuss.

Parken und einkaufen unter einem Dach

Das Rheinpark-Center Neuss ist eines der großen Einkaufszentren mit zahlreichen Geschäften unter einem Dach, wie es sie heute in jeder größeren Stadt gibt. Im Unterschied zu anderen Zentren hat das dreigeschossige Rheinpark-Center jedoch ein integriertes Parkhaus mit insgesamt 1.600 Parkplätzen.

Die Parkdecks befinden sich im Erdgeschoss, im 3. Obergeschoss sowie auf dem Flachdach. Die Ladenstraßen sind im 1. und 2. Obergeschoss untergebracht. Ein Mega-Projekt also nicht nur wegen seiner Größe, sondern auch wegen der besonderen Anforderungen an die Abdichtungsqualität. Der Dachdeckerbetrieb Schweiger Abdichtung und Isolierbau- GmbH & Co. KG (Gräfelfing) löste diese Herausforderung mit Bauwerks- und Dachabdichtungssystemen von BMI Wolfin. Und zwar quer durch das Sortiment des Herstellers – von Wolfin IB, Wolfin G und Wolfin GWSK bis zu Wolfin M.

Einkaufszentrum der Superlative

Im Januar 2008 übernahm die ECE das Center-Management des ehemaligen HUMA-Parks in Neuss. Sie investierte rund 93 Mio. Euro in den Umbau und die Erweiterung des seit April 2011 vollständig neu eröffneten Einkaufszentrums, das mit 37.300 m² Verkaufsfläche und mehr als 140 Läden, Dienstleistungs- und Gastronomiebetrieben sowie rund 1.000 Arbeitsplätzen eines der größten der Region darstellt.

Genauso wie das Parkhaus mit seinen über 1.600 Parkplätzen. Die Kunden gelangen bequem von den integrierten drei Parkdeckebenen direkt in die darüber bzw. darunter liegenden Einkaufsebenen im ersten und zweiten Geschoss, die in Form eines Karrees mit lichtdurchfluteten Rotunden an den Eckpunkten angelegt sind. Das Parkdeck im Erdgeschoss ist voll überdacht und bedurfte daher keiner Abdichtung. Die beiden oberen Parkdecks dagegen ergeben zusammen eine Abdichtungsfläche von 30.000 m², die sich jeweils ca. zur Hälfte auf den Alt- und den Erweiterungsbau des Rheinpark-Centers aufteilt.

 

Je Geschoss ein anderer Aufbau

Für das Baumanagement des Gesamtobjektes war die SF-Bau Xanten GmbH projektverantwortlich. Sie vergab den Auftrag für die Abdichtungsarbeiten an die Rudolf Schweiger Abdichtung und Isolierbau-GmbH & Co. KG aus Gräfelfing – also an eines der wenigen Unternehmen, die Arbeiten dieser Größenordnung überhaupt bewerkstelligen können. Parkdecks gelten aufgrund ihrer Befahrung durch Kraftfahrzeuge grundsätzlich als hoch beanspruchte Fläche gemäß DIN 18195-5 (heute geregelt in der DIN 18532 für befahrende Verkehrsflächen). Wegen der unterschiedlichen Anforderungen im Detail wurden jedoch in den beiden oberen Parkgeschossen unterschiedliche Abdichtungsaufbauten gewählt.

Gut gedämmt parken

Das Parkdeck im dritten Obergeschoss wird durch das darüber liegende Dachdeck vor Regen geschützt und ist nur im Bereich der Auffahrtsrampen der Witterung ausgesetzt. Wegen des darunter liegenden Ladengeschosses war allerdings nicht nur besondere Sorgfalt bei der Abdichtung notwendig, sondern aus energetischen Gründen auch eine leistungsfähige Wärmedämmung aus Schaumglas erforderlich.

Nach der Notabdichtung mit einer PYE-Polymerbitumenbahn – im Gieß- und Einrollverfahren mit Heißbitumen aufgebracht – wurde hier eine Schaumglasdämmung ebenfalls mit Heißbitumen eingeschwemmt. Und zwar erst eine 8 cm dicke horizontale Lage und darauf eine Gefälledämmung. Diese wurde von oben mit einem Heißabstrich versehen und eine Polymerbitumenbahn Typ PYE-PV-200-S5 aufgeflämmt. Zur Haftverbesserung wurde dann die oberseitige Flämmfolie mittels offener Flamme entfernt und die kaltselbstklebende Dach- und Dichtungsbahn aus Kunststoff Wolfin GWSK in einer Dicke von 2,8 mm aufgeklebt. Anschließend wurde auf einer zweilagigen PE-Folie als Gleitlage eine 10 cm dicke bewehrte, hochfeste Faserbetondruckplatte aufbetoniert. Als letzte Lage im Systemaufbau folgte dann eine 3 cm starke Nutzschicht aus Gussasphalt auf einer Trenn- und Ausgleichsschicht aus Rohglasvlies.

Dach- und Bauwerksabdichtung in einem

Der gleiche Aufbau kam auf der Dachfläche im Altbaubereich zum Einsatz, unter dem eine weitere Verkaufsebene liegt. Da sich unter dem Neubaubereich lediglich ein offenes Parkdeck befindet, konnte hier auf die Dämmung verzichtet werden. So kam nach der Ausbildung eines Gefälleestrichs eine lösemittelfreie Epoxidharzbeschichtung als Sperrschicht gegen Feuchtigkeit und als Haftgrund für die erste Lage des Wolfin PYE-Verbundsystems zum Einsatz. Dieses besteht aus der unterseitigen Polymerbitumenschweißbahn Typ PYE-PV-200-S5. Darauf wurde als zweite Lage und eigentliche Abdichtungsschicht die Kunststoff-Dach- und -Dichtungsbahn Wolfin G in einer Dicke von 2,0 mm durch Plastifizieren der Bitumenoberfläche im Flämmverfahren aufgebracht. Die oben liegende, werkseitig aufgebrachte Glasvlieskaschierung der Wolfin G dient als Dampfdruckausgleichsschicht und Temperaturblocker gegen den händisch aufgebrachten heißen Gussasphalt der Schutzschicht. Die zweite Lage als Nutzschicht konnte dann mit einem Fertiger aufgebracht werden. Beide Schichten bilden mit einer Stärke von jeweils 3 cm den fertigen Fahrbahnbelag der Fläche P3.

Dehnfugen eingebaut

Das Oberdeck P3 ist freibewittert. Hier musste allerdings wegen der großen Fläche, der großen Temperaturunterschiede durch die Sonneneinstrahlung tagsüber und die Abkühlung nachts, mit erheblichen thermischen Bewegungen gerechnet werden. Deshalb wurden in regelmäßigen Abständen Dehnfugen eingebaut. Dabei bilden Wolfin IB-Streifen eine Schlaufe, so dass es eine durchgehende homogene Abdichtungslage ergibt, zugleich aber die thermisch bedingten Bewegungen in jede Richtung aufgefangen werden – eine Konstruktion, die Planer und Ausführende gemeinsam mit der BMI Wolfin-Anwen-
dungstechnik konzipierten.

Das Oberdeck bildet keine durchgehende Parkfläche, sondern ist unterbrochen durch eine Reihe von Funktionsaufbauten wie Räume für die Klima- und Aufzugstechnik oder Lichtkuppeln für die Eckpunkte der Einkaufsgalerien. Auf den insgesamt 4.200 m² großen Flachdächern führten die Dachdecker die gute Arbeit, die sie auf den Parkgeschossen begonnen hatten, fort. Die Stahltrapezdachkonstruktion wurde ebenfalls wärmegedämmt und mit der hochwertigen Kunststoff-Dach- und -Dichtungsbahn Wolfin M abgedichtet. Diese wurde zum Schutz der exponierten Gebäudeteile gegen Windsog gemäß der Berechnung der BMI Wolfin-Anwendungstechnik mit entsprechenden Befestigern mechanisch gesichert.

 
Parkdeck des Rheinpark-Center in Neuss, abgedichtet mit BMI Wolfin.

Abdichtung auf dem Siegerpodest

Beim Rheinpark-Center Neuss stimmte dank der guten Zusammenarbeit zwischen Industrie, Investoren, Planern, Bauleitern und Ausführenden das Ergebnis. Und alle Beteiligten waren sich einig: Kompromisse in der Qualität machen sich nicht bezahlt.

Aus technischer Sicht ist das Rheinpark-Center ein Gesamtkunstwerk, das der ausführende Betrieb Schweiger Abdichtung und Isolierbau-GmbH & Co. KG zum Flachdachwettbewerb 2010 einreichte und dabei einen hervorragenden dritten Platz belegte. Und auch für die Menschen in der Region ist dieses moderne und optimal konzipierte Einkaufszentrum ein echter Gewinn.

„Bei den Abdichtungsarbeiten hat in Sachen Produktauswahl und Ausführung alles sehr gut funktioniert. Und das sowohl im Zuge der teilweise äußerst schwierigen Bauphase, als auch jetzt, wo sich die Abdichtung unter den harten Bedingungen der Praxis jeden Tag aufs Neue bewährt.“ Ulrich Steltner, Projektleiter der SF-Bau Xanten GmbH, Bau- und Projektmanagement Rheinpark-Center-Neuss.


Details

Objekt: Rheinpark-Center (Neuss)
Projekt: 30.000 m² Parkdeckabdichtung in zwei Bauabschnitten; 4.200 m² Flachdachabdichtung
Bauherr: Rheinpark-Center Neuss GmbH & Co. KG (Xanten)
Planung: Planungsgruppe Bauen U. Gerstner Gmbh (Xanten)
Ausführung: Rudolf Schweiger Abdichtung und Isolierbau-GmbH & Co. KG (Gräfelfing)
Produkte: