Referenzen

Küche dicht – in 180 m Höhe

Mit den Abdichtungsbahnen aus Kunststoff und den Systemkomponenten von BMI Wolfin ist im Restaurant des Düsseldorfer Rheinturms für eine sichere Zubereitung der Speisen gesorgt.
Als PDF herunterladen
Küche dicht – in 180 m Höhe

Kreisrund gedichtet

Er prägt das Stadtbild von Düsseldorf und ist eines seiner Wahrzeichen: Der direkt am Rheinufer stehende Rheinturm ist mit 240,5 m das höchste Bauwerk der Stadt. Das von 1978 bis 1982 errichtete Gebäude ist zum einen Aussichtsturm und Restaurant, darüber hinaus wird es als Träger von Antennen für Richtfunk, DVB-T-Fernsehen und UKW-Funkdienste genutzt. Eine Besonderheit ist die Lichtskulptur an der Seite des Turmschafts, die größte digitale Uhr der Welt.

Jährlich besuchen etwa 300.000 Menschen den Rheinturm. Die meisten wegen der guten Aussicht, viele aber auch wegen des Erlebnisses, in luxuriösem Ambiente zu speisen – sofern man frei von Höhenangst ist. Über zwei Millionen Euro haben die neuen Inhaber in den über 30 Jahre alten Restaurantbereich investiert.

 

Abdichtung nach DIN 18195

Der Auftrag für die Abdichtung der rund 135 m² großen Restaurantküche sowie der Nassräume im neuen Restaurant “Qomo” ging an Dachdeckermeister Marco Lempertz, Chef der Lempertz Bedachungen & Bauklempnerei, ebenfalls aus Düsseldorf. In der Küche des neuen “Qomo” kommt es auf absolute Hygiene ebenso an wie auf Sicherheit. 

Für die professionelle Abdichtung gewerblicher Küchen und anderer lebensmittelverarbeitender Betriebe gelten hohe Anforderungen. Sie fallen unter Teil 5 der DIN 18195 “Abdichtungen gegen nicht drückendes Wasser auf Deckenflächen und in Nassräumen”.

Alte Abdichtung runter, Hochpolymer drauf

Deshalb entschied sich der Bauherr für eine Küchenabdichtung auf höchstem Sicherheitsniveau: eine hochpolymere Kunststoff-Dichtungsbahn Wolfin IB in einer Dicke von 2 mm. Das hat gute Gründe: Die Abdichtung liefert alle Voraussetzungen für einen lückenlosen Bauwerksschutz, insbesondere durch die hohe chemische Beständigkeit der Bahn gegen Fette, Öle und selbst 85-prozentige Milchsäuren. Wolfin IB ist ferner durch ihre hohe Dehnfähigkeit setzungstolerant und rissüberbrückend.

Nach Entfernung der alten Abdichtung lag die Stahlbetondecke frei. Auf dieser Betonsohle verlegte das Team von Lempertz als Schutzlage gegen den rauen Untergrund zunächst das Witec Schutzflies in der Qualität 300g. Als untere Abdichtungslage dient Wolfin IB in 2,0 mm Dicke. Die Kunststoff-Abdichtungsbahn wurde lose verlegt, die Nähte homogen untereinander verschweißt.

Flächig, rund und viele Details

Der 360°-Grundriss, drei Betonsäulen und weitere Durchdringungen für die Wasserinstallation: Die Dachdecker lösten diese Herausforderungen bei der Flächenverlegung mit dem Montageklebstoff Wolfinator. Mit dem Wolfinator fixierten sie 25 cm über Oberkante (das heißt später 15 cm über Oberkante letzte Schicht) die Abdichtungsbahn. Darüber hinaus wurden rund 100 m System-Edelstahl-Verbundblech-Elemente mit Dübeln und Edelstahlschrauben montiert. Eine knifflige Arbeit bei dem in Wesentlichen kreisrunden, konzentrischen Grundriss.

“Für die verhältnismäßig kleine Fläche haben wir rund 60 Innen- und Außenecken als Formteile verarbeitet – eine erhebliche Arbeitsentlastung und ein Plus an Sicherheit und Optik. Das Ergebnis: eine dichte Wanne!” Dachdeckermeister Marco Lempertz.

 

Dichte und brandsichere Zukunft

Logistisch war auch der Rest des Umbaus teilweise herausfordernd. So musste zum Beispiel die neue Küche erst unten einmal vollständig aufgebaut werden, damit die Brandschutzabnahme erfolgen konnte. Anschließend musste sie wieder komplett abgebaut, nach oben gebracht und dort erneut aufgebaut werden.

“Wir haben hier oben sehr strenge Brandschutzvorschriften. Alles muss der Brandschutzklasse B1 entsprechen.” “Qomo”-Betriebsleiter Philipp Santen.

Nach dem Umbau erwartete die Restaurantbesucher ein luxuriöses Ambiente, geprägt vom neuen kulinarischen Konzept mit japanischen Spezialitäten. Am 27.09.2018 eröffnete Küchenchef Masanori Ito das japanische Spezialitätenrestaurant “Qomo” mit 144 Sitzplätzen. Ein Stück Heimat auch für die große japanische Community in Düsseldorf.

 

Details

Objekt: Rheinturm Düsseldorf, Restaurant “Qomo”
Projekt: 135 m² Küchenabdichtung
Bauherr: IDR AG (Düsseldorf), Centro Hotel Group (Hamburg)
Planung: Lindner Architekten (Düsseldorf)
Ausführung: Marco Lempertz Bedachungen (Düsseldorf)
Produkte: