Referenzen

Reiter für Messehalle

Bei der Sanierung der Messehalle 6 in Frankfurt am Main wurden mehrere Lagen Abdichtungsbahnen aus Bitumen von BMI Vedag auf knapp 9.500 m² Dachflächen verlegt.
Als PDF herunterladen
Das sanierte Dach der Messehalle in Frankfurt am Main.

9.500 m² Dachsanierung

Frankfurt am Main ist die einzige Stadt in Deutschland mit einer stadtbildprägenden Skyline aus Hochhäusern, 30 von ihnen sind höher als 100 m. Das Dach der Messehalle 6 in Frankfurt bietet einen perfekten Blick auf einen Teil dieser Skyline.

26.000 m² Ausstellungsfläche mit neuem Dach

Aktuell wird die Messehalle 6 für rund 35 Millionen Euro umgebaut und saniert. Die technische Sanierung der ursprünglich mehr als 35.000 m² großen Ausstellungshalle begann schon 2017.

Seitdem wurde das Gebäude weitgehend entkernt und die gesamte Lüftungs-, Elektro-, Kälte- und Heizungstechnik sowie die Sanitärtechnik und die Gastronomiebereiche wurden erneuert.

Neben der Modernisierung der Haus- und Elektrotechnik wurden die Glasfassaden an der Ost- und Westseite der Halle neu gestaltet. Einen weiteren, nicht unerheblichen Anteil an der Sanierungsmaßnahme nehmen die Dachflächen mit einem Gesamtmaß von rund 9.500 m² in Anspruch, welche nach KfW-70-Standard erneuert werden sollten.

 

Dampfsperrbahn und Behelfsdeckung zugleich

Der Auftrag für die Dachsanierung ging an die Hanauer Niederlassung der Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, einen bundesweit tätigen Flachdachspezialisten mit Sitz in Fellbach. Doch vor dem Aufbau, erfolgte zunächst der Rückbau der Altdachkonstruktion. Als Untergrund für den Neuaufbau fanden die Dachdecker teilweise Beton und teilweise Bimsdielen vor. Dieser Untergrund wurde mit einem schnelltrocknenden Bitumenvoranstrich grundiert, sodass nach zehn Minuten die unterste Lage des Dachschichtenpakets, die Elastomerbitumen-Dampfsperr- Schweißbahn in 4 mm Dicke, verlegt werden konnte. Durch den Einsatz von hochwertigen Bitumenrezepturen und einem bestreuungsfreien Längsrandstreifen auf der fein bestreuten Bahnenoberseite konnte die Bahn zugleich als Behelfsabdichtungen agieren.

 

Die fein bestreute Oberfläche eignet sich optimal für die Dämmstoffverklebung. Nach der vollflächigen Verklebung der Dampfsperre griffen die Dachdecker zu einem ein komponentigen PU-Klebeschaum, um das doppellagige Dämmschichtenpaket zu verlegen. Die zweilagige Wärmedämmung hat eine Stärke von insgesamt 300 mm und besteht aus einer Lage Steinwolle-Dachdämmplatten (WLG 040) mit einer Dicke von 160 mm, gefolgt von einer zweiten Dämmlage in einer Dicke von 140 mm. Das notwendige 2 %-Gefälle war schon konstruktiv in der Tragschale vorhanden. Um das Wasser in den Kehlbereichen besser abzuleiten, sorgen Steinwolle-Kehlgefälleplatten, sogenannte Dachreiter, für die Weiterleitung des Regenwassers zu den Abflussgullys.

Details

Objekt: Sanierung Messehalle 6 (Frankfurt)
Projekt: 9.500 m² Dachsanierung
Bauherr: Messe Frankfurt Venue GmbH (Frankfurt)
Planung: Völling Architekten BDA (Bad Vilbel)
Ausführung: Holl Flachdach GmbH & Co. KG Isolierungen (Hanau)
Produkte: