06.06.2018 00:00:00

Krankenhaus Wien Nord

Viel Licht, viel Grün, viel Freiraum: Das Krankenhaus Wien Nord wird ab 2019 neue Maßstäbe im Gesundheitsbereich setzen – auch dank hochwertiger und nachhaltiger Dachkonstruktionen und Abdichtungslösungen.
Download als .PDF

Moderne Wohlfühloase für Patienten und Mitarbeiter

Die Zeiten als Krankenhäuser klinisch-sterile Einrichtungen mit erschaudernd kühlem Ambiente waren, sind glücklicherweise am Ausklingen. Für die moderne Generation von Gesundheitseinrichtungen gilt vielmehr, dass die Patienten in den Vordergrund rücken und auch das Gesamtumfeld zum Heilungsfortschritt beitragen soll. Genau diese Vorgaben standen bei der Planung des Krankenhaus Wien Nord im Vordergrund – mit den Schlagworten „patients come first“ und „healing environment“.


Die genannten Erwartungen des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV) hat man sich auch beim verantwortlichen Architekturbüro Albert Wimmer zu Herzen genommen und folgendes Mission Statement formuliert: "Lichtdurchflutete Atrien, Dachgärten und weitläufige Grünflächen machen das Spital zu einer Wohlfühloase für Patienten und Mitarbeiter. Der Landschaftsentwurf vereint die Vorstellung von Wohlfühlen, Heilen, Wachsen und Gesunden zu einem Gesamtkonzept. Die Architektur soll optimale Voraussetzungen für den Heilungsprozess schaffen.“ Nicht zu vergessen: ein leicht verständliches Leitsystem und eine gute Anbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln.

Nachhaltigkeit auf allen Ebenen

Gerade im Bereich der Grünflächen und begrünten Terrassen sieht Peter Schmölzer einen großen Vorteil der Villas-Produkte. „Dank unserer wurzelfesten, bituminösen Abdichtungen über Tiefgaragen und Kellerräumen können darüber auch große Bäume und Sträucher gepflanzt werden – ohne dass die Konstruktion darunter sichtbar ist und durch Wurzeln beschädigt werden kann.“


Wie zukunftsweisend das Gebäude errichtet wurde, kann auch Robert Reiner bestätigen – er arbeitet bei der Firma Fleischmann & Petschnig Dachdeckungs-GmbH und war für die Verlegearbeiten beim KHN zuständig: „Beim Dachaufbau wurde besonders auf Nachhaltigkeit geachtet. So wurden nicht nur Warmdach-, sondern zu einem guten Teil auch Umkehrdachkonstruktionen eingesetzt. Überhaupt ist das gesamte Gebäude FCKW- und PVC-frei.“


Wie sich die Zukunft im Krankenhauswesen dann tatsächlich anfühlt, wird sich in der zweiten Jahreshälfte 2019 zeigen, wenn das KHN in Vollbetrieb geht und dort jährlich 250.000 Patienten ambulant und 46.000 stationär betreut werden.

Eckdaten zum Projekt

Auftraggeber bzw. Bauherr: KAV (Wiener Krankenanstaltsverband), HTK (Health Team KHN)

Architekt:
Albert Wimmer

Dachtechnik:
Fleischmann & Petschnig Dachdeckungs-GmbH, Klagenfurt

Baustart:
2013

Fertigstellung:
2018

abgedichtete Dachfläche:
ca. 48.000 m²

Verwendete Villas Produkte/Systeme:

Villas DichtDach Profi-Flachdach: Villaself SK, Villatop DUO dolomitgrau

Gründach:
Villaverde WS-I, Villaself E-4-SK wf