Therme St. Kathrein

Die Therme im Ortszentrum der Kärntner Tourismusmetropole Bad Kleinkirchheim erstrahlt seit Sommer 2017 in neuem Glanz. Mehr als 12 Millionen Euro wurden in Sanierung und Zubau investiert.
Alpiner Wellnessgenuss in der Therme St. Kathrein welche mit Flachdächern von BMI Villas ausgestattet ist und mit einer weitläfigen Glas- sowie Holzfassade überzeugt.
Artikel teilen:

Alpiner Wellnessgenuss auf höchstem Niveau

Der Bauherr entschied sich für das imposante Bauwerk für das Flachdach-System Villas DichtDach Alpin SO in Anthrazit. Grenzenloser Gestaltungsfreiraum trifft bei dieser Systemlösung auf unschlagbare Wetterfestigkeit – wichtige Bausteine, um in der Therme für ein tolles Klima und perfekte Erholung zu sorgen.

Die frisch gestaltete Wasserfläche umfasst jetzt 1.200 Quadratmeter und ist die größte des Bundeslandes. Ebenfalls neu: eine 86 Meter hohe Wasserrutsche, eine Saunalandschaft, eine Fitness-Arena, eine „Kurstraße“, ein ambulantes Therapiezentrum sowie Gastronomie und Geschäfte.

Der Winter als Herausforderung

Die Kärntner Firmen Draudach und Mössler waren für die Verarbeitung der Dachflächen zuständig. Aufgrund der Bauzeit über die Wintermonate musste an die Verarbeitung des Materials mit besonderer Sorgfalt herangegangen werden. Über einem Holzuntergrund aus Vollschalung wurde die erste Lage Villasub E-KV-15 SK, danach die Bahnen Villasub UDS-E3 sowie zum Abschluss die dritte Lage Alpin SO verlegt.

Mehr als 12 Millionen Euro wurden in Sanierung und Zubau investiert.

Facts

Auftraggeber / Bauherr: Therme St. Kathrein Betriebs GmbH
Architekt: ARGE Loebell Architects und Share Architects
Dachtechnik: Drau Dach Dachdeckerei-Spenglerei GmbH

Standort: 9546 Bad Kleinkirchheim
Baujahr / Fertigstellung: 2016

Abgedichtete Fläche: ca. 2.000 m2
Verwendete Villas Produkte / Systeme: DichtDach Alpin SO anthrazit

Weitere Projekte und Referenzen

Artikel teilen: