Alpin Life Resort Lürzerhof

Im Alpin Life Resort Lürzerhof verbinden sich Wohnkomfort, Wellness und Kulinarik auf höchster Ebene mit Regionalität und Nachhaltigkeit. Diesem Leitmotiv folgte man auch bei der bislang letzten großen Erweiterung, wo unter anderem zwei Schwimmteiche, Grünflächen und eine Tiefgarage mit Produkten von BMI Villas realisiert wurden.
Alpin Life Resort Lürzerhof mit Naturteich
Artikel teilen:

Wohlfühlen de luxe mit familiärem Flair

Für die Familie Habersatter ist der Lürzerhof im Salzburger Untertauern seit Generationen nicht nur das Zuhause, sondern ein Ort, wo man gerne erholungssuchende Urlauber empfängt. Seit jeher steht das Wohlbefinden der Gäste an oberster Stelle. So wurde aus der einstigen Gaststätte, die etwa auf halbem Weg von Radstadt nach Obertauern liegt, mittlerweile das Alpin Life Resort Lürzerhof und trägt die Auszeichnung 4-Stern-Superior.

Um diesen renommierten Status zu erreichen, waren in den vergangenen gut zwei Jahrzehnten zahlreiche Bauphasen und Erweiterungen nötig. Ein Erfolgsgarant wurde allerdings immer aufrechterhalten, wie Juniorchef Harald Habersatter, der gemeinsam mit seiner Frau Christina den Familienbetrieb führt, betont: „Eine ganz entscheidende Rolle bei uns spielen eine familiäre Atmosphäre und persönliche Ansprechpartner, die man kennt.“ 

Platz als eine Art von Luxus

Diese Einstellung habe sich gerade in Zeiten einer globalen Pandemie einmal mehr bewährt. „Corona hat gewisse Trends beschleunigt, denn immer mehr Menschen suchen nun Ruhe abseits von der Masse. Platz und genügend Abstand zu anderen Gästen sind heutzutage eine Art von Luxus“, so Harald Habersatter. „Und wir sind mit unseren 60 Zimmern ja ein relativ kleines Hotel, wenn man die bestehende Hardware betrachtet.“ 

Mit Hardware meint Harald Habersatter die überaus großzügigen Wohn-, Wellness-, Freizeit- und Kulinarikflächen. Unter anderem ein 4.000 Quadratmeter großer Premium Spa mit Eventsauna, Naturbadeteich, zwei beheizten Outdoor-Pools, Panorama-Innenpool, Kinder-Planschlandschaft, großem „Bergsee“, zahlreichen Ruheräumen und vielem mehr. Dazu jede Menge Fit & Fun-Anlagen, Gourmetküche, verschiedene Restaurants, hauseigene Brennerei, Gartenterrasse und vieles mehr.

Baustellenstart im ersten Lockdown

Top-Qualität und persönlichen Kontakt schätzt Harald Habersatter auch bei seinen Geschäftsbeziehungen. Denn der zweifache Familienvater ist als zukunftsweisender Unternehmer eines regional verankerten Betriebs ja sowohl Arbeit- als auch Auftraggeber für zahlreiche Menschen und Firmen aus der Umgebung.

Genau mit dieser Einstellung wurde die letzte große Erweiterung des Lürzerhofs umgesetzt. Dabei herrschten zu Baubeginn völlig neue und unvorhersehbare Bedingungen, wie sich Habersatter erinnert. „Wegen Corona mussten wir das Hotel im März 2020 zwei Wochen früher schließen als geplant. Darum wollten wir so früh wie möglich mit dem Umbau beginnen. Aber der Start fiel dann genau auf den ersten Tag des ersten Lockdowns. Das war eine große Herausforderung mit vielen Fragen: Gibt es Material? Wie lauten die Arbeitsbestimmungen? Welchen Abstand müssen die Arbeiter halten?

Doch bereits Ende März lief die Baustelle auf vollen Touren. Die Erweiterung war ein Riesenprojekt und umfasste den Bau von zwei Schwimmteichen, einer Grünanlage, einer Tiefgarage mit 40 Stellplätzen, unterirdischen Lager- und Technikräumen sowie der kompletten Sanierung von 40 Gästezimmern. Der Zeitplan dafür war straff organisiert. Schon Ende Juli 2020 konnte das Alpin Life Resort wieder seine Pforten für die Gäste öffnen.

 

Tiefgarage direkt unter dem Badeteich

Wie intensiv der Weg zu diesem erfolgreichen Abschluss war, kann der zuständige Bauleiter Hartmann Bliem vom Planungs- und Architekturbüro Walter Bliem in Altenmarkt nur bestätigen. „Die kurze Bauzeit war schon eine ziemliche Herausforderung, aber rein bautechnisch war die Abdichtung der Flächen unter den Teichen das größte Kriterium. Denn mit drei Metern Wassertiefe wirken hier pro Quadratmeter drei Tonnen Druck.“ 

Die Ausmaße der neuen Wasserflächen sind beeindruckend: Der „Bergsee“ umfasst inklusive aller Rand- und Regenerationsbereiche beinahe 400 Quadratmeter. Der Naturbadeteich bei der neuen Eventsauna hat eine Gesamtfläche von etwa 130 Quadratmetern und ummantelt zusätzlich einen 25 Quadratmeter großen, beheizten Outdoor-Pool.

Als ebenfalls sehr knifflig für die Planungs- und Bauarbeiten erwies sich, dass sich unter den Wasser- und Grünflächen sowohl eine Tiefgarage als auch Lager- und Technikräume befinden. „Im Zuge der Planung haben wir das beschlossen, weil hier vom Gelände her genug Platz vorhanden war“, so Baumeister Hartmann Bliem. Hausherr Harald Habersatter ist von dieser Lösung sowieso hellauf begeistert: „Das Spannende daran ist, dass es nun im fertigen Zustand aussieht, als seien der Liegebereich und die Teiche in einer grünen Wiese errichtet worden.“ 

 

Betonwannen und Bitumenbahnen

Um die Teiche und den Outdoorpool dicht zu bekommen, wurden mehrere Schichten verbaut. Als Basis für die Wasserbereiche dient jeweils eine Wanne aus Stahlbeton. Über dem Voranstrich wurde als Dampfsperre die kaltselbstklebende Polymerbitumenbahn Villaself E-4 SK-SI verarbeitet. Darauf folgten dann zwei Lagen der wurzelfesten Elastomerbitumenbahn Villaverde E-KV-5 wf. Die Naturschwimmbereiche selbst wurden zusätzlich mit einer speziellen Teichfolie abgedichtet. 

Insgesamt wurden unter den Teichen sowie auf sämtlichen Grünanlagen (wo ebenfalls die zwei genannten Bahnen zum Einsatz kamen) knapp 3.600 Quadratmeter an Produkten von BMI Villas verlegt – also pro Lage 1.200 Quadratmeter. Für die Verarbeitung war Richard Ellmer mit seinem Unternehmen „Flachau Dach“ zuständig. „Für uns als kleine Firma war der knapp bemessene Zeitplan eine richtige Herausforderung. Wir haben praktisch Tag und Nacht geflämmt“, erinnert er sich an die Bauzeit. Außerdem mussten bei den Teichen und den entsprechenden Abfluss- und Entwässerungsanlagen zahlreiche Detaillösungen beachtet werden.

BMI Villas als Top-Partner

Auf den Grünflächen rund um die Teiche wurden neben einem gut 400 Quadratmeter großen Umkehrdach auch 170 Quadratmeter an Kaltdachflächen verlegt. Für derartige Aufgaben und für alle anderen Schwarzdeckarbeiten schwört Richard Ellmer von Flachau Dach auf die Produkte von BMI Villas: „Seit 22 Jahren verwenden wir für das Flämmen ausschließlich Bitumenbahnen von Villas. Wir haben 100-prozentiges Vertrauen in das Material und wissen aus Erfahrung, dass es immer die gewünschte Stabilität und den nötigen Schutz bietet. Es gibt einfach ein gutes Gefühl, wenn du siehst, wie die Schweißnähte aufgehen und perfekt abdichten.

Dass die wurzelfesten Bitumenbahnen von BMI Villas eine dichte Basis für die Teich- und Gründachflächen bieten, kann auch Lürzerhof-Inhaber Harald Habersatter bestätigen. „Wir hatten 2021 einige Gewitter mit sehr starken Regenfällen. Dabei habe ich beobachtet, dass selbst dann nur kleine Lacken auf der Wiese zu sehen sind. Das zeigt, dass die Gründächer eine ordentliche Menge Wasser aufnehmen und langsam abgeben.“

bmi-oesterreich-luerzerhof-6

Nachhaltigkeit auf vielen Ebenen

Ein kontrolliertes Wassermanagement bei verbauten Flächen ist für Harald Habersatter nur einer von vielen Bausteinen im Sinne der Nachhaltigkeit. „Wir sind als Betrieb praktisch zu 100 Prozent energie-autark. Wir besitzen ein eigenes Wasserkraftwerk, eine Hackschnitzelheizung mit Biomasse aus dem eigenen Wald, zusätzlich Wärmepumpen sowie eine eigene Quelle für das Trinkwasser.“

Auch bei den kulinarischen Produkten für die Gourmetküche im Lürzerhof setzt man auf Top-Lebensmittel aus der unmittelbaren Region, die nicht nur gesund und nachhaltig hergestellt werden, sondern durch kurze Transportwege einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Und dass damit Arbeitsplätze in der Umgebung gesichert werden, liegt dem Unternehmer besonders am Herzen. 

Handschlagqualität in der Region

Das Gleiche gilt für sämtliche Umbauarbeiten, die in den vergangen 20 Jahren am Lürzerhof stattgefunden haben. „Ich arbeite lieber mit Betrieben aus der Region zusammen, wo man die Leute kennt und weiß, dass sie alles geben“, so Habersatter. „Wo eben auch um 19 Uhr am Abend noch jemand telefonisch erreichbar ist, damit wir die nötigen Infos für den nächsten Tag bekommen und der Baufortschritt passt.

Mit Baumeister Hartmann Bliem und Verarbeiter Richard Ellmer hat Habersatter daher schon einige Projekt absolviert. So auch im Frühjahr 2016, wo ebenfalls in nur vier Monaten ein riesiger Zu- und Umbau im Hotel stattgefunden. Damals wurden das bestehende Hallenbad, die Rezeption sowie der Eingangsbereich abgerissen und die Lobby-Rezeption, 20 neue Zimmer, das Infinity Panorama Hallenbad, die Brennerei, der Hotelshop und die Bowlingbahn neu errichtet. 

Im Zuge dieser Bauarbeiten entstand ein komplett neuer Trakt des Lürzerhofs. Für die Abdichtung der bekiesten Dächer, der teilweise begrünten Dachterrasse und des weiträumigen Family Decks (einer Terrasse speziell für Familien) kamen ebenfalls Systemlösungen und Bitumenbahnen von BMI Villas zum Einsatz. Dass diese hochwertigen Produkte ihren Dienst tadellos erfüllen, können alle Beteiligten nur bestätigen.

Und dass Harald Habersatter schon Pläne für zukünftige Erweiterungen des Alpine Life Resorts im Kopf hat, ist gewiss. Nur über die Dimensionen und die Zeitpläne will er noch nicht sprechen. Jetzt heißt es erst einmal die erlangte Qualität der letzten Ausbaustufe zu genießen, so der Hausherr: „Auch wenn das Projekt sehr stressig war, sind wir im Nachhinein froh, dass wir es gemacht haben.“ 

Wellnesshotel Lürzerhof - https://www.luerzerhof.at/

Planungs- und Architekturbüro Walter Bliem - https://www.holzbau-bliem.at/



Artikel teilen: