Genussufer Unterach am Attersee

Im Strandbad von Unterach am Attersee findet sich ein vortreffliches Restaurant. Im Genussufer werden moderne und traditionelle regionale Speisen kredenzt. Auch das architektonisch exquisite Dach dieses Genusshäuschens hat seine Spezialitäten, wie die Verarbeiter zu berichten wissen.
modernes Strandbad am Attersee mit Holzfassade und grauen Dach, Haus mit See- und Bergblick
Artikel teilen:

Der Attersee zählt zu den eindrucksvollsten Schauplätzen Österreichs. Kein Wunder, dass sich hier zahlreiche namhafte Künstler sowohl Rückzug gönnten, aber vor allem auch Inspiration holten; allen voran Gustav Klimt, Gustav Mahler, Friedrich Gulda, Heimito von Doderer oder Charlotte Wolter, gefeierte Burgtheater-Schauspielerin in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Die Idylle und Schönheit der Gegend ist im wahrsten Sinn vereinnahmend. Das gilt auch für Unterach, das am untersten, sprich südlichsten Ende des karibikblauen Sees liegt. Im weitläufigen Strandbad, wo für Familien genauso wie für Sporthungrige jede Menge Abwechslung bereitsteht, befindet sich auch das Restaurant Genussufer. In modernem und stylishem Ambiente wird eine kreative und bewährte Küche geboten.

Ovale Form als architektonisches Highlight

Die Architektur des Gebäudes hat ihre Besonderheiten,wie Rudolf Hödlmoser vom gleichnamigen Dachdeckerund Spenglereibetrieb berichten kann. „Das Dach ist nicht eben, sondern hat eine leichte Wölbung in vertikaler Hinsicht. Das heißt, dass jeder Grat eine ovale Biegung hat und wie eine Banane verläuft.“

Genau hier habe das DichtDach Contur von BMI seine Stärken ausgepielt. „In solch unregelmäßigen Bereichen lässt sich dieses Material gut verarbeiten“, erklärt Hödlmoser. Durch die spezielle Bestreuung dieser Dachbahn ergibt sich stets eine schöne Struktur und ein harmonisches Gesamtbild - bei allen Formen und Neigungen ab 3 Grad. Ein weiterer Vorteil ist die innovative Verlegetechnik mit Überlappung, die einen zweilagigen Aufbau mit nur einer Bahn ermöglicht, wie die Profis wissen.

Facts

Auftraggeber | Bauherr: Gemeinde Unterach
Dachtechnik: Rudolf Hödlmoser, Unterach
Standort: 4866 Unterach am Attersee, Badgasse 7
Baujahr | Fertigstellung: 2021
Abgedichtete Fläche: 420m2
Verwendete Produkte | Systeme: DichtDach Contur; Villasub E-GV-10 NSK

Hagelsicherheit und einfach Verlegung

„Ein weiterer Punkt war, dass in der Region rund um den Attersee die Hagelsicherheit eines Daches von großer Bedeutung ist“, wie BMI-Projektberater Erwin Hammerschmid hervorhebt.

Entscheidend dafür ist, dass das DichtDach Contur einen Widerstand gegen Hagel bis zur Stufe 7 (HW 7) aufweist. Das bedeutet, dass ein Hagelkorn mit sieben Zentimeter Durchmessern mit rund 131 Stundenkilometern auf das Dach auftrifft.

All diese hochklassigen und wertbeständigen Dachmaterialien hätten ganz bestimmt auch die Künstler vor 100 Jahren und mehr begeistert. Denn neben optimalem Schutz glänzt ein DichtDach Contur auch mit zeitloser Ästhetik.



Weitere Projekte und Referenzen

Artikel teilen: