BMI Bramac Dachsteine - die erste Wahl für nachhaltiges Bauen

Bramac Dachsteine bestehen aus natürlichen Rohstoffen, die in einem besonders ressourcenschonenden Prozess zu einem nachhaltigen Produkt verarbeitet werden.
bmi-oesterreich-bramac-classic-nachhaltiges-bauen-neu
Artikel teilen:

Der Umwelt zuliebe

C02-Sparen ist einer der effektivsten Wege, die globale Erderwärmung zu bremsen. Unsere Dachsteine liefern dazu einen wertvollen Beitrag. Im Vergleich zu anderen Bedachungsmaterialien muss bei der Produktion von Dachsteinen nur der Zement (ca. 20% Anteil) gebrannt werden. Alles , was die Dachsteine nach der Formgebung brauchen, sind einige Stunden Trocknung bei moderaten 60°. Danach härten Sie einfach am Lager aus.

Ressourcenschonend

Manche Bedachungsmaterialien benötigen energieintensive Produktionsprozesse. Bramac Dachsteine hingegen entstehen auf eine besonders ressourcenschonende Art und Weise. Für die Rohstoffbereitstellung, Produktion, Verpackung und Auslieferung des Dachsteins wird im Vergleich zu anderen Bedachungsmaterialien um bis zu drei Viertel weniger Energie*) benötigt.

*) Quelle: Ökobilanz-Studie des Öko-Instituts e.V., Freiburg

Langlebigkeit 

Einige Bedachungsmaterialien verlieren mit den Jahren an Festigkeit. Teilweise so massiv, dass sie nach einiger Zeit ausgetauscht werden müssen. Die Festigkeit der Dachsteine hingegen nimmt über einen sehr langen Zeitraum zu. Das sichert die besonders lange Lebensdauer der Bramac Dachsteine und gewährleistet maximalen Schutz bei Schnee, Eislasten und Hagel. Aufgrund dieser Langlebigkeit, ihrer leichten Austauschbar-und Reparaturfähigkeit tragen Bramac Dachsteine dazu bei, unsere Ressourcen zu schonen.

Danke, BMI Bramac!



Artikel teilen: